Schon ein paar Minuten Ruhe und Entspannung reichen aus, um den Akku wieder aufzuladen.
Schon ein paar Minuten Ruhe und Entspannung reichen aus, um den Akku wieder aufzuladen.

Raus aus der Stressfalle Teil 2

Für meinen letzten Blogartikel konnte ich Astrid Marie Machalitza gewinnnen, ihre Tipps zum Thema Burn out Profilaxe und Stressreduktion zusammenzufassen. Das letzte mal hat Astrid Marie dargelegt, wann Stress belastend ist und wie das Klären der Ausgangssituation und Achtsamkeit helfen können.

Haben Sie die kurzen Tipps schon anwenden können? Dann kommt hier der zweite Teil der kurzen Serie “Raus aus der Stressfalle”.

3. Besinne Dich auf Deine persönlichen Fähigkeiten

In überlastenden Situationen kann es Dir auch helfen, Dich auf das zu konzentrieren, was Du besonders gut kannst oder woran Du besonders viel Freude hat. Gerade wenn wir etwas machen, was wir gut können, bringt uns das Erfolgserlebnisse, die die Entspannung fördern.

Schritt 8: Meine Fähigkeiten – Das kann ich wirklich gut?

4. Die ersten Schritte sind gegangen – setze nun das Gelernte dauerhaft um

Du hast nun auf dem bereits gegangenen Weg erkannt, was Dich im Alltag behindert, weißt nun, ob die Belastung mehr auf privater oder beruflicher Ebene stattfindet und hast auch Deine fünf klassischen Sinne erforscht. Du weißt, wie Du bisher mit Belastungen umgegangen bist und hast Dir auch überlegt, was sich verändern könnte

Nun kommt der wohl wichtigste Schritt. Ich empfehle Dir, ihn schriftlich zu dokumentieren, ihn somit verbindlich zu machen: Schritt 9.

Schritt 9: Meine Umsetzung
Was also wirst Du umsetzen? Schreibe es Dir unbedingt auf.

Hier der Link zum ausführlichen Übungsheft (für die Leserinnen von Unlimited Woman kostenlos!) zum Runterladen und Schritt für Schritt durchgehen http://bit.ly/Webinar_Stressfalle
Schaffe Dir schnelle und zielgerichtete Abhilfe.
In diesem Übungsheft gehen wir die 9 Schritte ausführlich durch, so dass Du es problemlos schaffst, den sich aufbauenden Alltagsstress leicht und schnell zu reduzieren.

Kehre nun mit diesen neun einfachen Schritten dem Alltagsstress den Rücken und lasse Gelassenheit und Ruhe deine täglichen Anforderungen begleiten!

Der Nutzen in Deinem Leben

- Dein Leben wird entspannter
– Du brennst nicht mehr so schnell aus
– Dein Körper unterstützt dich, statt dich wie bisher zu bremsen
– Deine Familie, Freunde und Arbeitskollegen werden Deine Ruhe spüren und Dich fragen, wie Du das machst.

5 Tipps, die du unbedingt befolgen solltest, damit der Erfolg lange anhält.

Astrid-Maries Tipp zum Schluss

- Probiere immer wieder etwas Neues aus.

– Wiederhole das Gelernte täglich mehrfach und über mindestens 4 Wochen hinweg, damit Dein Gehirn sich an die Veränderung und das gewünschte Verhalten gewöhnt.

– Das Zauberwort heißt Neuroplastizität. Unser Gehirn ist nämlich tatsächlich in der Lage, alte Muster zu überschreiben und neue Gehirnbahnen auszubilden, sodass das neue Verhalten nach einiger Zeit zum Reflex werden kann.

- Sobald Du Dich dabei ertappst, in ein altes Muster zu fallen, unterbrich es und starte direkt mit einem förderlichen Verhalten.

– Verzeih Dir, wenn es mal nicht so läuft, wie Du es Dir wünscht. Das ist normal und kein Grund sich selbst zu verurteilen oder gar zu bestrafen.

Zusammengefasst

Wir alle haben heute Stress. Es scheint schon fast zum guten Ton zu gehören, gestresst zu sein. Wenn aber irgendwann der Stresspegel irgendwann überhand nimmt, dann schadet er uns. Mit den Übungen, die Sie gerade kennengelernt haben, können Sie nun ganz gezielt der Erschöpfung vorbeugen. Und wenn Sie noch etwas mehr dazu wissen möchtest, dann holen Sie sich das Übungsbuch dazu unter http://bit.ly/Webinar_Stressfalle

Über Nicole Läbe

Jede Frau hat enorm viele Potentiale und Fähigkeiten in sich. Mein Wunsch und Ziel ist es, dass Sie wieder mehr Zugang zu den vorhandenen Potentialen erlangen und diese Schritt für Schritt entwickeln können, hin zu einem erfolgreichen, erfüllten und authentischen Leben, sowohl beruflich als auch privat!

Schauen Sie auch

Schon ein paar Minuten Ruhe und Entspannung reichen aus, um den Akku wieder aufzuladen.

Raus aus der Stressfalle Teil 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>